Hartfaserplatten

Hartfaserplatten werden im Gegensatz zur Hochdichten Faserplatte (HDF) im Nassverfahren hergestellt. Der Ausgangsstoff der Hartfaserplatten ist zum größten Teil Restholz aus Sägewerken sowie Schwachholz von Durchforstungen. Die Holzfasern werden solange gepresst bis eine harte Oberfläche entsteht.

Hartfaserplatten werden insbesondere zur Herstellung von Rückwänden von Möbelstücken, Schubkastenböden für Schränke, Küchenzeilen sowie auch für Wand- und Deckenverkleidungen verwendet. Die Stärke dieser verwendeten Hartfaserplatten ist in der Regel drei bis fünf Millimeter. Die Hartfaserplatte ist die dichteste aller Holzplatten, da sie mit dem größten Druck verpreßt wird.

 

Faserplatten, Hartfaserplatten, Zuschnitte von Hartfaserplatten, Holzfaserplatten, Holzwerkstoffplatten, Holzwerkstoff, mitteldichte Faserplatten (MDF), Mittel-Dichte-Faserplatten, MDF-Platten, MDF, Mitteldichte-Faserplatten, Mittel-Dichte-Faserplatten, hochdichte Faserplatten (HDF), Rohspanplatten, rohe Spanplatten, Spanplatten, beschichtete Spanplatten, Spanplattenzuschnitte, zugeschnittene Spanplatten, Verpackungsplatten, Sperrholz, Sperrholzplatten, Holwerkstoffe, Palettendeckel, Palettenzwischenlagen, Standardformat, Standardmaße, Standardplatten, Standardabmessungen, spezielle Fixmaße, Fixmaße für Rohspanplatten, Zuschnitte, Spanplattenzuschnitte, Sonderarbeiten wie Ecken abschrägen, Bohrungen, Fräsungen, Frästeile